Beim Verkauf einer Wohnung gilt eine goldene Regel: Vorbereitung ist alles! Sei es nun die Wohnung, in der Sie leben, oder eine vermietetes Objekt – vor dem Wohnungsverkauf sollten Sie genau planen. Nur wer sich mit der Abwicklung eines Wohnungsverkaufs grundlegend auseinander gesetzt hat, kann Fehler und somit finanzielle Risiken vermeiden. Wie viel kann ich für meine Wohnung verlangen? Wie finde ich potentielle Interessenten? Diese und weitere Fragen sollten Sie sich unbedingt vor dem Verkauf stellen. Einen ersten Überblick mit den wichtigsten Schritten zum Wohnungsverkauf haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt.

Wohnung verkaufen – bewerten Sie Ihre Immobilie

Wohnung-verkaufenBevor Sie Ihre Wohnung verkaufen, muss eine Immobilienbewertung vorgenommen werden. Um den bestmöglichen Verkaufspreis zu ermitteln, empfiehlt es sich, einen Experten damit zu beauftragen. Denn die Bewertung ist nicht immer einfach, da sich der Wert der Wohnung im Laufe der Jahre verändert haben kann und sich längst nicht nur anhand der Merkmale Lage, Ausstattung und Zustand bestimmen lässt. Wichtig ist auch, ob die Wohnung vermietet ist oder welche Teile der Wohnung Sondereigentum sind. Haben Sie als Besitzer der Wohnung Sondereigentum? Oder besteht Gemeinschaftseigentum der Eigentümergemeinschaft, für die gegebenenfalls besondere Nutzungsrechte (z.B. für den Garten) vereinbart wurden? Sondereigentum ist in der Teilungserklärung festgehalten und kann den Wert einer Wohnung unter Umständen mindern.

Wenn Sie Ihre Wohnung erfolgreich verkaufen wollen, ist es also wichtig, die Immobilie korrekt zu bewerten. Ein zu niedriger Preis hat ebenso Nachteile wie ein zu hoher Verkaufspreis, weil dieser Interessenten abschrecken und den Immobilienverkauf unnötig in die Länge ziehen kann. Ein Immobilienmakler aus dem Netzwerk von HAUSGOLD kann die Bewertung Ihrer Wohnung für Sie kostenlos übernehmen.

Präsentieren Sie Ihre Wohnung ansprechend

Sie sollten kritisch prüfen, welchen ersten Eindruck die Wohnung auf Kaufinteressenten machen wird, bevor Sie diese anbieten. Oft kann der Eindruck der Immobilie vor dem Wohnungsverkauf mit kleinen Schönheitsreparaturen erheblich verbessert werden. Führen Sie diese durch, bevor Sie Bilder für das Exposé machen. Im Exposé muss die Wohnung ansprechend präsentiert werden. Neben den reinen Fakten wie Preis, Größe und Lage sollten Sie die Vorzüge betonen, ohne jedoch falsche Erwartungen bei den Interessenten zu wecken.

Auch bei der Besichtigung muss die Wohnung einen möglichst ordentlichen, gepflegten und hellen Eindruck machen. Bereiten Sie sich auf mögliche Fragen der Interessenten vor und gehen Sie mit Kritik an der Immobilie sachlich um.

Expertenhilfe für erfolgreichen Wohnungsverkauf

wohnung-verkaufenWenn Sie Ihre Wohnung verkaufen wollen, sollten Sie sich professionellen Rat einholen. Ein qualifizierter Makler kann den Wert der Immobilie genau beziffern, da er jahrelange Erfahrung und umfassende Kenntnisse des lokalen Immobilienmarktes hat. So hilft er Ihnen, den höchstmöglichen Preis zu erzielen, wenn Sie Ihre Wohnung verkaufen. Er kennt den Ablauf von Immobiliengeschäften und steht Ihnen bei Fragen zur Verfügung. So vermeiden Sie Fehler, die mit hohen finanziellen Risiken verbunden sein können.

Der Immobilienmakler bewertet die Immobilie nicht nur, er nimmt Ihnen einen Großteil der Arbeit ab, wenn Sie Ihre Wohnung verkaufen möchten. Er erstellt ein aussagekräftiges und professionelles Exposé, kommuniziert mit den Interessenten, organisiert die Besichtigungen und berät Sie bei den Preisverhandlungen.

Wenn Sie Fragen zum Verkauf Ihrer Wohnung haben, sind wir Ihnen gerne behilflich. Unser Service ist für Sie kostenlos. Auch bei der Auswahl eines kompetenten Maklers in Ihrer Region beraten wir Sie gerne.